Registrieren Anmelden

Nicht eine der 20 Kolumnen hat so viele Reaktionen ausgelöst, wie mein „Abschied von Bordeaux”; und keine ist in so kurzer Zeit so oft angeklickt worden, zwanzigtausend Mal. Wenn ich die Leserbriefe, die privaten Mails, die angeregte Diskussion im Forum zusammenfasse, dann werden drei unterschiedliche Standpunkte sichtbar.

 

Mythos Bordeaux: Sonnenuntergang am Atlantik

Da sind einmal all jene, die mich (und sich selber!) trösten wollen: „...ich kann gut nachvollziehen, wie es in dir aussieht. Auch mich hat die große Bordeaux-Depression erfasst...” Und manch ein Trost endet in philosophischen Dimensionen: „Wohin geht die Liebe, wenn sie geht?” Ja, wenn ich das wüsste? Da können vielleicht jene helfen, die nun Alternativen ansprechen: „...ab, nach Südfrankreich, auf zur Schatzsuche...”. In Südfrankreich, da bin schon, mit dem Herzen ganz, als Person viele Wochen im Jahr. Vielleicht wage ich es sogar fremdzugehen mit einer „...Reise ins Piemont und Burgund, aber bitte bei den Klassikern bleiben, denn diese sind wenigstens kein one-night-stands, die man bereut...”

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.