Registrieren Anmelden

Griechenland wird auf der Weinmesse München einen wesentlichen Schwerpunkt darstellen. Im Rahmen der Veranstaltung, die vom 19. bis 20. März 2011 in der Zenith Kulturhalle stattfindet, organisiert Wein-Plus die Sonderverkostung “Weinführer Griechenland”. Mehr als 15 Winzer und Händler präsentieren dort ihre Gewächse.

Abseits der in Deutschland so populären, meist nichtssagenden Massenweinen bietet Griechenland viele hochwertige Tropfen einheimischer Rebsorten, die hierzulande kaum bekannt sind. In den letzten Jahren gab es beim griechischen Wein einen erheblichen Qualitätsschub. Die Weinklassifikation mit kontrollierten Ursprungsbezeichnungen entspricht französischem Vorbild. Detailinformationen zum griechischen Weinbau sind im Weinführer von Wein-Plus zusammengestellt.

Weinproben und Seminare vor Ort

Die Weinmesse richtet sich an Fachbesucher aus Gastronomie und Handel sowie an private Weinliebhaber aus dem Großraum München. Im Mittelpunkt stehen über 2.500 nationale und internationale Qualitätsweine, Perl- und Schaumweine sowie Edelbrände, Delikatessen und Kaffeespezialitäten. Die Besucher können die Produkte vor Ort verkosten, vergleichen und direkt kaufen. In Weinführungen und Themenseminare können sie ihr Weinwissen erweitern.

Auch zum Thema Weine aus Griechenland wird ein Seminar angeboten, das Utz Graafmann und Stelios Paltatzidis von Wein-Plus durchführen. Graafmann geht dabei auf die allgemeine Situation der griechischen Weine, die Geschichte und aktuelle Marketingaktionen ein. Paltatzidis, selbst Grieche, erklärt die Regionen, Rebsorten und Kategorien der Weine. Die Seminarteilnehmer werden auch einige Spezialitäten probieren, darunter einen Vinsanto von 1995 sowie einen Samos-Nektar von 1975.

"Weinführer Griechenland" - die Aussteller

Im Bereich “Weinführer Griechenland” können die Messebesucher Weine der folgenden Anbieter kennenlernen:

Ktima Founti, Naoussa, Makedonien
Nachdem seine Familie bereits 1930 mit Weinbau begonnen hatte, gründete Nikos Fountis 1992 das heutige Weingut. Vier Jahre später kam sein Neffe Dimitris Ziannis dazu, nachdem er sein Önologiestudium in Frankreich abgeschlossen hatte. Founti hat sich von Anfang an auf die rote Rebsorte Xinomavro spezialisiert. Die Domaine produziert drei Rotweine, drei Weißweine und einen Rosé. Zu 90 Prozent werden diese aus Xinomavro gekeltert, darüber hinaus werden Merlot und Malvasia Aromatica angebaut.

Argatia Winery, Rodochori Naoussa, Makedonien
Die Weinbauspezialisten Panagiotis Georgiadis und Dr. Haroula Spinthiropoulou gründeten Argatia im Jahr 2000. Der Name geht zurück auf das griechische Königreich Pontos im 4. Jahrhundert und bezeichnete dort den kollektiven Geist, in dem viele Personen zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das Weingut betreibt biologischen Anbau und kultiviert die Rebsorten Xinomavro, Negoska, Assyrtiko, Athiri und Malagousia.

Mylopotamos, Berg Athos, Makedonien
Mylopotamos ist das größte Landgut des Heiligen Klosters Megisti Lavra auf dem Berg Athos. Die ersten Weinberge wurden bereits im Zuge der Klostergründung im 10. Jahrhundert angelegt. 1990 begann der Wiederaufbau der Anlage, und 1992 wurden neue Reben gesetzt. Auf einer Fläche von fünf Hektar werden heute Merlot, Limnio, Xinomavro, Cabernet Sauvignon, Agiorgitiko, Moschato Alexandrias und Roditis angebaut. Die athonitische Weinbereitung, die eine besondere Form des biologischen Anbaus darstellt, wird in der modernen Kellerei originalgetreu beibehalten. Pater Epifanios, der das Weingut aufgebaut hat und sich seither auch um den Export kümmert, gilt als die Seele des Betriebs und vertritt Mylopotamos auf der Weinmesse München.

Ktima Tatsis, Goumenissa, Makedonien
Die Familie Tatsis erwarb in den 1920er Jahren ihre ersten Weinberge und bewirtschaftet heute 13 Hektar Rebfläche. Christos Tatsis, der das Weingut zusammen mit seinen Söhnen Perikles und Stergios führt, arbeitet seit 1998 nach den Richtlinien für biologischen Anbau. Den größten Teil der Trauben stellen die Rebsorten Negoska und Xinomavro. Als weitere rote Sorten werden Cabernet Sauvignon, Merlot und Cinsault angebaut; Weißweine werden aus Roditis Alepou, Malagousia und Chardonnay gekeltert.

Elinos S.A., Fitia Imathia, Makedonien
Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründete Nikolaos Taralas die Weinbautradition seiner Familie. Sein Enkel Dimitrios betrieb den Weinbau zunächst als Hobby und schuf 2006 das Weingut Elinos, nachdem er als Banker in den Ruhestand gegangen war. Elinos betreibt organischen Weinbau und kultiviert die Rebsorten Xinomavro, Merlot sowie Malagousia, Preknadi, Cabernet, Moschomavro, Negoska und Roditis. Der Betrieb ist zertifiziert nach dem Qualitätsmanagement-System ISO 22000.

Domaine Claudia Papayianni, Arnea Chalkidiki, Makedonien
Nachdem im Jahr 2003 auf einer Fläche von 20 Hektar die ersten Weinberge angelegt worden waren, entstand 2006 das 3.300 Quadratmeter große, moderne Weingut. 2007 kamen die ersten beiden Weine von Claudia Papayianni auf den Markt. Die Winzerin, deren Mutter aus Deutschland kommt, arbeitet organisch und kultiviert die lokalen Rebsorten Malagousia, Assyrtiko und Xinomavro sowie die internationalen Sorten Chardonnay, Viognier, Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon und Grenache, die teils reinsortig, teils als Cuvée ausgebaut werden. Rund ein Drittel der Weine von Claudia Papayianni geht in den Export, hauptsächlich in die USA, nach Deutschland, in die Benelux-Länder und nach Zypern.

Dio Fili Estate, Siatista, Makedonien
Der Name des Weinguts bedeutet “Die zwei Freunde”. Es wurde 2006 als Kooperation von Yiannis Boutaris (Weingut Kir Yianni) und dem Ehepaar Yiannis Polizos und Georgia Goutziamani gegründet. Die Spezialität des Hauses sind Süßweine aus im Schatten getrockneten Trauben. Der Rebsortenspiegel umfasst Xinomavro, Moschomavro, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Pinot Noir, Gewürztraminer, Moscato Bianco und Assyrtiko. Der Gewürztraminer wird in Siatista auf einer Höhe von 950 Metern angebaut. Seit Yiannis Boutaris im Herbst 2010 zum Bürgermeister von Thessaloniki gewählt wurde, kümmern sich Yiannis Polizos und seine Frau allein um das Weingut.

Domaine Georgakopoulos S.A., Mendenitsa Fthiotida, Zentral-Griechenland
Der Jurist und Universitätsprofessor Leonidas Georgakopoulos gründete das Weingut im Jahr 2000 und ließ die ersten 10 Hektar Weinberge anlegen. Heute besitzt die Domaine Georgakopoulos 27 Hektar eigene Rebflächen. Angebaut werden Chardonnay, Syrah, Cabernet Sauvignon sowie Malagousia. Seit dem frühen Tod von Professor Georgakopoulos führen Stelios Logothetis, Spiros Anteriotis und Dimitris Tsoupeis das Weingut. Der Önologe Logothetis promoviert momentan in Schottland in Molekularbiologie.

Sgouridi Wines, Xanthi, Thrakien
Das Weingut in der kleinen Fischergemeinde Advira wurde von 2000 bis 2005 von Panagiotis und Anastasia Sgouridi aufgebaut. Panagiotis Sgouridi ist langjähriger Abgeordneter im griechischen Parlament und war sogar dessen Vizepräsident. Die Eltern werden heute von ihren Söhnen Napoleon und Sgouris im Weingut unterstützt. Die Weinberge umfassen zehn Hektar Rebfläche nahe dem thrakischen Meer. Sie sind mit den Weißweinsorten Assyrtiko, Malagouzia, Roditis und Trebbiano Toscano (Ugni Blanc) sowie den Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Mavroudi und Pamidi bestockt. Weinbereitung und Abfüllung erfolgen bei Foundis Estate in Naoussa, Makedonien.

S. Kechris Winery, Thessaloniki, Makedonien
Stelios Kechris, Önologe mit Studium in Thessaloniki und Dijon, führt das Familienweingut, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1911 zurückreichen. Die Kellerei wurde 1954 gegründet. Kultiviert werden die Rebsorten Xinomavro, Cabernet Sauvignon, Merlot, Sauvignon Blanc, Roditis und Moschatos. Das Hauptanliegen von Kechris ist der Retsina, von dem er zwei verschiedene Versionen produziert: Kechribari (auf Basis von Roditis und Savvatiano) sowie “Die Träne der Pinie” (auf Basis von Assyrtiko). Darüber hinaus bietet Kechris die Likörlinie Doriki an.

Evangelos Tsantalis S.A., Agios Pavlos Chalkidikis, Makedonien
Tsantalis ist der größte Weinproduzent und Weinhändler Griechenlands. Die Familientradition begann im Jahr 1890 mit der Produktion von Tresterbrand (Tsipouro). Den Grundstein für das heutige Unternehmen legte Evangelos Tsantalis, als er nach dem Zweiten Weltkrieg in Naoussa Rotwein abfüllte und vermarktete. Inzwischen wird die Firma in dritter Generation von Ioanna und Dr. Georgios Tsantalis geführt und betreibt vier eigene Kellereien in Agios Pavlos (Chalkidiki), Rapsani (Olymp), Naoussa (West-Makedonien) und Maronia (Thrakien). Tsantalis verfügt über rund 90 Hektar eigene Rebflächen und bewirtschaftet weitere 80 Hektar der Domaine Metochi Chromitsa am Berg Athos, die vom Kloster St. Panteleimon gepachtet sind und ökologisch kultiviert werden. Darüber hinaus verarbeitet das Unternehmen Trauben von 680 Vertragswinzern mit nochmals über 500 Hektar Weingärten. Der Rebsortenspiegel umfasst die einheimischen Sorten Agiorgitiko, Assyrtiko, Athiri, Batiki, Mavroudi, Moscato, Mavrodaphne, Roditis, Xynomavro und Zoumiatis sowie die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Merlot, Muscat d’Alexandrie, Sauvignon Blanc und Syrah. Außer Wein stellt Tsantalis in mehreren Destillerien auch hochwertige Trester- und Traubenbrände her.

Oinos Kotti, Varda Ilias, Peloponnes
Im Jahr 2001 legten die Brüder Spyridon und Georgios Kottis mit sechs Hektar Reben den Grundstein für das Familienweingut. 2002 folgten weitere sechs Hektar, die moderne Kellerei entstand fünf Jahre später. Mit Mavrodaphne, Roditis, Agiorgitiko und Moschofilero kultiviert Oinos Kotti ausschließlich griechische Rebsorten. Die gesundheitsfördernden Aspekte des moderaten Weingenusses haben für die Kottis-Brüder einen hohen Stellenwert.

Gavalas Wines, Santorini, Aegaeische Inseln
Die Weinbautradition der Familie Gavalas reicht zurück bis ans Ende des 19. Jahrhunderts. 1973 eröffneten die Gavalas ein Weingeschäft in Athen, das auf Weine ihrer Heimatinsel Santorin spezialisiert war. 1998 wurde der erste eigene Vinsanto in der Kellerei in Megalochori abgefüllt, nachdem das Weingut sechs Jahre lang exklusiver Vinsanto-Lieferant des griechischen Weingiganten Boutari gewesen war. Gavalas baut die autochthonen Rebsorten Assyrtiko, Athiri, Aidani, Mavrotragano, Voudomato, Katsano und Gaidouria an. Vinsanto und Nykteri zählen neben trockenen Weiß- und Rotweinen weiterhin zu den Spezialitäten.

Hatzidakis Winery, Santorini, Aegaeische Inseln
Der Önologe Haridimos Hatzidakis und seine Frau Konstantina gründeten die Hatzidakis Winery 1996, nachdem sie sich bei Boutari, einem der größten griechischen Weinproduzenten, kennengelernt hatten. Das Weingut war ursprünglich im Besitz von Konstantinas Eltern, die es jedoch Mitte der 1950er Jahre aufgegeben hatten. Die vulkanischen Rebflächen mussten zunächst wieder urbar gemacht und neu bepflanzt werden. Sie sind nun bestockt mit den Weißweinsorten Aidani Aspro, Assyrtiko und Athiri sowie mit den Rotweinsorten Mavratragano, Mandilaria und Voudomato. Hatzdakis arbeitet nach ökologischen Richtlinien und bietet unter anderem Vinsanto und Nykteri an. Eine Spezialität ist der Süßwein Voudomato aus der gleichnamigen roten Rebsorte, die ausschließlich auf Santorin angebaut wird.

Limnos Organic Wines, Limnos, Aegaeische Inseln
Limnos Organic Wines ist die Firma von Giannis Savvoglou und Pantelis Tsivolas. Der Önologe und der Weinmarketing-Fachmann gründeten das Weingut im Jahr 2002 mit dem Ziel, Spitzenweine aus organischem Anbau zu erzeugen. Der Betrieb bewirtschaftet 20 Hektar Reben, wobei der Schwerpunkt auf Muscat d’Alexandrie liegt. Daneben werden Limnio, Cabernet Sauvignon und Fokiano angebaut. Limnos Organic Wines lässt sich regelmäßig von der Zertifizierungsorganisation DIO (Organic Products Inspection and Certification Organization) überprüfen.

enexia - Wein und mehr
Susanne und Stefan Schaarschmidt haben sich mit ihrem Internetshop Enexia anfangs auf Produkte von der griechischen Insel Samos spezialisiert, hauptsächlich Wein und Olivenöl, aber auch Kräuter, Bergtee und Honig. Seit 2008 werden konsequent nur Weine aus autochthonen griechischen Rebsorten in das Angebot aufgenommen. Das Sortiment an Samos-Weinen aus den Rebsorten Moscat Aspro, Ritinos und Fokianos umfasst Likör- und Süßweine ebenso wie trockene Gewächse. Seit 2010 bilden Weine von der Insel Euböa einen weiteren Schwerpunkt.

ZachVin Wines and more
Importeur Zacharias Anagnostakis bietet Weiß-, Rot- und Roséweine aus Griechenland sowie aus Italien, Frankreich und Spanien. In seinem Shop sind als griechische Erzeuger die Weingüter Douloufakis, Lyrarakis, Monemvasia, Papargyriou, Sokos, Tetramythos, Thymiopoulos und Zacharias vertreten. ZachVin vertreibt auch griechisches Olivenöl.

Atlas Großhandel GmbH
Die Großhandelsgesellschaft Atlas mit Sitz in München wurde 2008 von Dimitrios Preventis als Ableger der Nürnberger Preventis Import GmbH gegründet. Das Unternehmen bietet feinste griechische Lebensmitteln und Qualitätsweine an und bezieht im Direktimport Weine von Tsantalis, Boutari, Nico Lazaridi, Gerovasiliou, Biblia Chora, Wine Art Estate, Ktima Lykos, Alpha Estate und Ktima Tselepos. Atlas hat heute 15 Mitarbeiter und beliefert die besten Restaurants in München. Die Eröffnung eines Delikatessenladens ist in Planung.

Die Weinmesse München im Überblick

Die Weinmesse München ist am Samstag, 19. März 2011 von 12.00 bis 20.00 Uhr und am Sonntag, 20. März 2011 von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Der Tageseintritt beträgt regulär 10 Euro und ist für Wein-Plus-Mitglieder kostenlos. Als Beleg dient der Ausdruck des aktuellen Newsletters. Bitte vvollständig ausdrucken und an der Kasse vorlegen.

Veranstaltungsort ist die Zenith Kulturhalle, Lilienthalallee 35, 80939 München.

Zur Weinmesse München

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.