Registrieren Anmelden

Gefunden auf dem Flohmarkt  oder in der Brockenstube (im Gebrauchtwarenladen): ein schmuckes blaues Einsteckalbum, wie neu, ohne Fotos, dafür bestückt mit Weinetiketten. Ein Freund hat es aufgestöbert und mir mitgebracht, „weil ich mich ja für Weine interessiere“, sagt er. Meine Frau motzt: „Nein, das nicht auch noch, du hast genug Sammlungen!“ Tatsächlich, auf das Ablösen von Weinetiketten habe ich verzichtet. Keinen neuen Ballast mehr, das Haus ist bereits gefüllt mit Sammelgut: Bücher, Kunstkataloge, Kugelschreiber, Weihnachtskrippen... und natürlich Weine. Ich stelle mir vor, das alles landet einmal auch im Brockenhaus, die Weine natürlich nicht, sie werden getrunken – von mir – und nach mir wohl verkauft. Der Rest ist aber so gut wie unverkäuflich. Sammelgut eben.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.