Registrieren Anmelden

Marken, das ist blaues Meer und weiße Sandstrände, schroffes Hochgebirge und grüne Wälder, sanfte Hügel und fruchtbare Täler, mehr als 3.000 Jahre Geschichte und Kultur, moderne Städte und mittelalterliche Städtchen, norditalienische Tüchtigkeit und süditalienisches Flair. Die Marken gelten als Italien im Kleinformat, ein landschaftliches und menschliches Konzentrat, und in gewisser Weise trifft das auch auf die Weinszene zu. Mich haben vor allem die Renaissance autochthoner Rebsorten und die vielen unterschiedlichen Winzer begeistert: Die Genossenschaft Moncaro füllt jährlich 7,5 Millionen Flaschen ab und beherbergt auch das Sternerestaurant Le Busche. Die Winzerin Esther Hauser erzeugt gerade mal 6.000 handverlesene Flaschen. Im Montefeltro stampft der ehemalige Unternehmer Adriano Galli ein modernes Vorzeigeweingut aus dem Boden. Er belebt die Weinbautradition der Gegend, die fast 100 Jahre erloschen war. Hinter jedem Weingut steht ein Gesicht und häufig eine Geschichte, die es wert wäre, erzählt zu werden.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.