Registrieren Anmelden

Meine Empfehlungen aus den Proben der letzten Wochen Erste Hälfte: Weiß- und Schaumweine

Die Zeit rennt gerade mal wieder. Eigentlich hatte ich vor, das hier wöchentlich zu machen - und jetzt sind es doch wieder  8 oder 9 geworden. Das wird also ein längerer Text. Immerhin: Die Steiermark, Wien, der Wagram und die Großen Gewächse bekommen ohnehin eigene Artikel, daher kann ich sie hier weglassen. Da 2014 in vielen Bereichen, wie schon mehrmals erwähnt, überraschend gut ausgefallen ist, sind es auch so genug Weine, die hier vorgestellt werden wollen. Die Rotweine folgen im zweiten Teil.

Silvaner

Der Silvaner ist in Deutscland einer der großen Gewinner des auch sonst an positiven Überraschungen nicht armen Jahrgangs. Eine ganze Reihe von Produzenten hat die feinsten Silvaner produziert, die ich von ihnen bislang probieren konnte. In der näheren Vergangenheit wurde immer wieder schon reflexhaft das große Silvaner-Jahr ausgerufen, sobald ein säurereicher Jahrgang anstand.  Verdient haben die Weine das überschwängliche Lob längst nicht immer. Heuer ist es entschieden ruhiger um den Silvaner, habe ich den Eindruck. Dabei hat gerade der 14er jede Aufmerksamkeit verdient. Die Sorte profitiert enorm vom allgemeinen Trend zu alkoholärmeren und dennoch ausdrucksstarken Weinen. Waren die besten Silvaner bis vor Kurzem fast immer auch relativ schwer und alkoholstark, finden sich heute immer mehr komplexe, tiefe Weine, die mit entschieden moderateren Alkoholgraden aufwarten.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.