Registrieren Anmelden

Die Rotweine Südtirols hatten lange Zeit einen schweren Stand unter den anspruchsvolleren Weinliebhabern. In den Jahrzehnten der Massenproduktion in den 70er und 80er Jahren gab es nur wenige Produzenten in Südtirol mit dem nötigen Willen und Ehrgeiz zur Erzeugung

Alois Lageder (Quelle: A. Lageder)

hochwertiger Rotweine. Dünne, schnell zu konsumierende Vernatsch einfachster Qualität aus enormen Erträgen prägten das Bild, und auch der Lagrein wurde meist als roséfarbener “Kretzer” angeboten.

Als Pioniere wie Alois Lageder in den Achtzigern begannen, mit Barriques zu experimentieren, um deutlich ernsthaftere Weine zu produzieren, geschah dies zunächst vor allem mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot. Bald wurde allerdings klar, dass auch der eher rustikale Lagrein von einem Feinschliff im Barrique profitieren konnte. So begann ein langsamer, aber stetiger Aufstieg Südtirols zur ernstzunehmenden Rotwein-Region – der auch nach 25 Jahren sicher nicht zu Ende ist.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.