Registrieren Anmelden

Vom 16. bis 18. April 2002 trafen sich über 600 Fachbesucher aus dem In- und Ausland auf dem schön gelegenen Weingut Nederburg in Paarl. Bei herrlichem, spätsommerlichen Wetter wurden 2000 Weine von fast 200 Produzenten verkostet und diskutiert. Die dritte Cape Wine Messe fand unmittelbar nach der Nederburg-Auktion statt und ermöglichte so den Besuchern, innerhalb kurzer Zeit die zwei größten Veranstaltungen im südafrikanischen Weinkalender zu besuchen. Die Organisatoren der Messen, die Firma Wines of South Africa (WOSA), leisteten wieder Erklassiges und brachten die Messe von 100 Produzenten und 120 Besuchern im Jahr 2000 auf die stattlichen Ausmaße in diesem Jahr. Mit der Messe wurde nicht nur die Möglichkeit geschaffen, das Ansehen des Weinlands Südafrika international anzuheben, sondern auch bisher unbekannte Weingüter zu präsentieren und durch neue Weine und Weinstile Nischen im Weinexport zu öffnen.

Auch dieses Jahr wurden wieder zahlreiche neue Weine vorgestellt. Besonders interessant waren die neuen Jahrgänge von Durbanville Hills und Fleur du Cap, aber auch die weniger bekannten Weine, wie der 2000 Luiperdsberg Merlot Reserve oder der 2001 Biesjes Craal Sauvignon Blanc. Obwohl der Chardonnay und der Chenin Blanc des jungen Weinguts Tukulu weniger überzeugen konnten, zeigte sich der 2000 Tukulu Pinotage erstklassig mit einem würzig-beerigen Aroma und herrlicher Struktur, obwohl er erst im zweiten Jahr auf dem Markt ist. Die großen Gewinner in diesem Jahr waren die Sauvignon Blancs. Der 2001 Vergelegen Sauvignon Blanc Reserve gehört mit dem Sauvignon Blancs von Mulderbosch, Neil Ellis und Durbanville Hills zu den besten seiner Art in Südafrika und braucht einen Vergleich mit den besten Weinen aus Neuseeland nicht zu scheuen. Bei den Weißweinen stehen Chenin Blanc und Chardonnay noch immer im Schatten des Sauvignon Blanc, trotzdem gibt es einige Chenin Blancs, die der Rebsorte in Südafrika zu einem besseren Ansehen verhelfen können. Dazu gehören die Weine von Ken Forrester, Morgenhof und Kanu Wines. Die besten Chardonnays der Messe, wie vom Wetshof Estate, Rustenberg, Hamilton Russel und Meerlust gehören ausschließlich zu den hochpreisigen Premiumweinen. Schnäppchen sind bei dieser Rebsorte kaum zu machen.

Wie auch schon in den Vorjahren gehörten wieder die Weine von Kanonkop und Fairview zu dem Besten, was aus der Rebsorte Pinotage gekeltert wird. Aber auch zahlreiche Newcomer, wie das erstklassige Beispiel Tukulu, holen langsam zu den großen Namen auf. Alles in allem braucht Südafrika noch immer einen echten Weltklasse-Pinotage, der sich aber nur durch einen neuen und noch attraktiveren Stil realisieren lassen wird. Zu den besten Weinen der Messe gehörten einmal wieder die Weine des kleinen Weinguts Veenwouden. Nicht nur der Merlot mit seinen komplexen und malzigen Aromen von Kirsche und dunklen Beeren und einem Potential von bis zu 15 Jahren, sondern auch das Top-Cuvée "Classic" aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec und Cabernet Franc gehören zu den besten Vertretern seiner Art am Kap. Winzer Marcel van der Walt hat auch einen neuen Wein im Gepäck, den ersten Shiraz seines zweiten Weinguts Thornhill. Mit einem Ertrag von nur 1,5 t/ha präsentiert sich der Wein hochklassig mit feiner, aber kraftvoller Statur. Dieser Wein könnte das Potential haben, zu einem neuen Top-Wein dieser Rebsorte am Kap zu werden. Das noch junge Weingut Morgenster, ursprünglich ein Teil des Weinguts Vergelegen, stellte den neuen Jahrgang seines Merlot-basierten Cuvées Lourens River Valley vor. Der 2000er Jahrgang ist ein typischer Vertreter seiner Art mit beerig-malzigem Aroma, das von einer herrlich ausbalancierten pfeffrigen Würze unterlegt ist. In den nächsten Jahren werden wir von Morgenster auch ein Cabernet Sauvignon-basiertes Cuvée erwarten können, zu dem aber keine weiteren Details bekannt wurden.

Vollständiger Bericht auf sa-weine.de

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.