Registrieren Anmelden

Das Weinbaugebiet mit 910 Hektar Rebfläche und etwa 750 Weinbaubetrieben liegt in der Nähe von Wien im Bundesland Niederösterreich; es ist eines der kleinsten Österreichs. Seinen Namen hat Carnuntum von einer bedeutenden Stadt der Römerzeit mit großem Amphitheater und rund 50.000 Einwohnern in ihrer Blütezeit.

Carnumtum - Göttlesbrunn (Foto: ÖWM/Gerhard Trumler)

Die hügelige Landschaft erstreckt sich östlich von Wien und südlich der Donau von Arbesthal bis zur Grenze der Slowakei. Die Weingärten liegen an den Ausläufern der Thermenlinie, sie profitieren vom Temperaturausgleich des Neusiedlersees und der Donau. Der hier schon stark spürbare pannonische Klimaeinfluss bringt ungewöhnlich viele Sonnenstunden, hohe sommerliche Durchschnittstemperaturen, aber auch kühle Nächte. Diese Konstellation ermöglicht eine oft überdurchschnittliche Traubenreife ohne den Verlust von Finesse und Biss im späteren Wein. Steinige, schwere Böden mit Lehm und Löss, Sand und Schotter bieten besonders den Rotweinsorten beste Bedingungen. Die verbreitetste einheimische Sorte Blauer Zweigelt dominiert auch hier, dazu kommen Blaufränkisch (Lemberger), der hauptsächlich am Spitzerberg kultiviert wird, sowie seit einigen Jahren Cabernet Sauvignon und Merlot. Die für Weinbau bekanntesten Orte sind Göttlesbrunn, Höflein und Arbesthal sowie weiter östlich Prellenkirchen mit dem Spitzerberg.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.