Registrieren Anmelden

Der etwas sperrig anmutende Begriff Sauerstoffmanagement beschreibt alle Maßnahmen, die darauf Einfluss nehmen, inwieweit der Wein oder auch bereits der Most mit Sauerstoff in Berührung kommt. Dies betrifft in erster Linie die verschiedenen Schritte der Weinbereitung, doch bereits seit Jahren beschäftigen sich Forschungsprojekte damit, wie auch während der Flaschenreife eine kontrollierte Sauerstoffzufuhr über den Verschluss die Entwicklung des Weins positiv beeinflussen kann. Große Anstrengungen in dieser Richtung unternimmt die Firma Nomacorc, Hersteller von Kunststoffverschlüssen für Weinflaschen.

Reduktion und Oxidation als Weinfehler

Ansatzpunkt für die Forschungen sind Weinfehler, die durch zu hohen oder zu geringen Sauerstoffkontakt des Weins entstehen können.

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.