Registrieren Anmelden

Der Freyburger Winzer Lars Reifert betreibt einen der ungewöhnlichsten Weinberge Deutschlands: Auf der gefluteten Halde des ehemaligen Braunkohle-Tagebaus Klobikau nahe Buna und Leuna hat er gegen viele Widerstände zwei Hektar Reben gepflanzt.
 

Winzer an der Abraumhalde: Lars Reifert

Der klapprige rote BMW röhrt die Allee entlang. Zwei endlose Baumreihen links und rechts der Bundesstraße durchschneiden die braunen Hügel geernteter Felder bis zum Horizont. Lars Reifert gibt Gas, eine Hand an der Schaltung, deren Knauf längst abgebrochen ist. „Manchmal denke ich, das ist wie in Dubai”, ruft der 29-jährige Winzer durchs Motorengeräusch. Der Weg führt von Freyburg, der Weinstadt an der Saale, quer durchs saschen-anhaltinische Niemandsland zum Geiseltalsee. Dubai? „Mein Weinberg liegt an einem künstlichen Hang an einem künstlichen See. Das ist doch irgendwie verrückt, oder?”

Tatsächlich bewirtschaftet der Nebenerwerbswinzer einen der ungewöhnlichsten Weinberge Deutschlands: Er liegt auf der Abraumhalde eines gewaltigen, ehemaligen DDR-Braunkohletagebaus, in Sichtweite der Fabrikschornsteine von Buna und Leuna. Mit dem Ende der DDR war auch Schluss mit dem jahrhundertelangen Kohleabbau in einem der größten Reviere Deutschlands.1993 begann die Sanierung, die Grube wurde geflutet. Heute ist das gesamte Areal ein Naturschutz- und Freizeitgebiet. Und auf der einstigen Halde wachsen Müller-Thurgau, Spätburgunder und Cabernet Mitos.

Auf den Flaschen, die in der  Freyburger Probierstube der Reiferts stehen, prangen gekreuzte Schlegel und Eisen: „Der goldene Steiger” heißt der Müller-Thurgau mit 11 Prozent Akohol aus dem Abraum. „Es gibt hier oben eine Menge pensionierter Bergleute mit guter Rente, die kaufen den gern”, lacht der blonde Winzer. Den Markennamen hat er sich selbst ausgedacht, das Etikett eigens entworfen.
 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.