Registrieren Anmelden

Historische Weine in uralten Mauern: Die Staatsweingüter Kloster Eberbach, das Weinmagazin „FINE“ und der VdP hatten rund 20 Gäste an den Rhein geladen, um 100 Jahrgänge Riesling zwischen 1846 bis 2009 zu verkosten. Sie wollten zeigen, welche Lagerfähigkeit deutscher Riesling von trocken bis edelsüss bietet. Das Ergebnis: „Grandiose Spitzenweine“, bewertete Starwinzer Wilhelm Weil die Flights.

Dieter Greiner blickt ein wenig nervös in die Fernsehkameras und Objektive der Fotografen. Er setzt behutsam den Korkenzieher auf den Flaschenhals. Seine andere Hand umfasst die Flasche, auf deren Etikett „1846er Steinberger Auslese“ und darunter „Originalfüllung aus dem Herzogl. Nassauischen Cabinets-Keller“ zu lesen ist. Der Geschäftsführer der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach zieht routiniert den Korken heraus und riecht: „Schon mal kein Korkton“, sagt er zu den Fotografen und Kameraleuten.Er lächelt gespannt. Greiner gießt einen winzigen Schluck ins bereitstehende Glas, während die Kameras herankommen und die Fotoapparate blitzen. Greiner riecht, schmeckt. Sein konzentrierter Blick entspannt sich. „Betörende Frische. Trockene Früchte. Harmonie!“ Greiner strahlt und schweigt einen Moment. Schließlich ruft er in Richtung der Objektive und applaudierenden Gäste: „Geschichte! Ein Riesling aus der Zeit vor der deutschen Revolution!“

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.