Registrieren Anmelden

Wein trägt zum Treibhauseffekt bei wie alle Konsumgüter. Winzer und Händler können die Klimabilanz ihres Produkts allerdings beeinflussen. Und das honorieren klimabewußte Weinfreunde durchaus.

Kohlensäure sei Dank! Ohne sie gäbe es keinen Sekt.Und erst mit ihr prickelt der Champagner so schön! Im Schaumwein gelöst macht Kohlenstoffdioxid Vergnügen. Anderswo im Weinbau ist das Gas mit der Summenformel CO2 eher als Killer berüchtigt: Bei Rebenzucht und Weinbergspflege, bei Lese, Weinbereitung und Abfüllung und vor allem bei den diversen Transporten kommt so einiges zusammen an klimaschädlichen Emissionen.

Wie Vieles, was wir täglich produzieren, nutzen oder genießen, hinterlässt auch die Herstellung des Genussmittels Wein ungesunde Spuren im Lebensraum-System Erde. Der Treibhauseffekt ist nicht die einzige, doch global bedrohlichste Folge. Längst ist klar: Wir werden das Problem nur mit einem anderen Konsumstil lösen. Das stellt auch Winzer, Handel und Weinfreunde vor immer drängendere Fragen: Wie macht man das Konsumgut Wein klimaverträglich? Und welcher Wein ist gut für klimabewußte Konsumenten?

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.