Neu registrieren Anmelden

2. INTERNATIONALES SPARKLING FESTiVAL In Frankfurt/M treffen sich die europäischen Spitzenwinzer der Schaumweinkunst. EINZIGARTIG IN EUROPA! Beim 2.Internationalen Sparkling Festival am 03. Juni 2018 präsentieren erneut über 50 der namhaftesten europäischen Spitzenwinzer aus 10 Nationen eine einmalige Auswahl von über 140 traditionell hergestellten Schaumweinen. Die Aussteller kommen aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, Luxemburg, Portugal, Österreich, Slowenien, Spanien und als Gastland Südafrika. Der Erfolg von 2017 spricht für sich. Über 250 Gäste, überwiegend Fachbesucher, konnten sich von der hervorragenden Qualität dieser in Europa einzigartigen Veranstaltung überzeugen Als Gastgeber ist Deutschland geradezu prädestiniert: Denn in keinem anderen Land der Welt wird mehr Schaumwein getrunken als hierzulande. Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2016 bei ca. 3,6 Litern, umgerechnet fünf Sektflaschen pro Jahr. Blickt man auf den globalen Schaumweinmarkt mit einer Produktion ca. 2,3 Mrd. Flaschen, so konsumierten die Deutschen ca. 23%. Doch der Großteil der entkorkten Flaschen geht als Massenproduktion von unter 3€ über die Ladentheke. Hochwertige Sekte sind aus deutschen Grundweinen für diesen Preis nicht herzustellen. Deshalb wird in Billigweinregionen zugekauft. Die Versektung dieser Weine in Deutschland hat mit deutschem Winzersekt nichts zu tun. Denn hierzu müssen die Grundweine aus hier angebauten Trauben hergestellt werden. Das 2.Internationale Schaumweinfestival möchte nach dem letztjährigen Erfolg den Kontrapunkt wiederholen. Es bietet ein einzigartiges, ausgesuchtes Forum für europäische, qualitätsbewusste Winzer mit Schaumweinen nach der „méthode traditionelle“, also mit zweiter Gärung in der Flasche. Dabei geht es nicht nur um Mindestlagerzeiten nach gesetzlichen Vorgaben. Auch auf dem 2. Sparkling Festival gilt es deshalb, neue Trends zu entdecken: Nachhaltiger, biologischer An- und Ausbau, der Holzeinsatz bei den Grundweinen, lange Hefelager und das Spiel mit niedrigen Dosagen .Terroir und Rebsorte müssen entscheidend sein. Allein die über 20 deutschen Winzer, die in Frankfurt ihre Produkte präsentieren, warten mit einigen Überraschungen auf. Unter ihnen befinden sich die bekanntesten Sektproduzenten, wie etwa von Buhl, Bardong, Solter, Frank John und Volker Raumland. Letzterer zählt zu den Pionieren unter den deutschen Topschaumweinherstellern. In einem Interview erklärte er: “Ich bin froh, dass die deutschen hochwertigen Qualitätsschaumweine endlich anerkannt werden und zunehmenden Anklang bei Konsumenten und in der Gastronomie finden.“ Gerade in der Gastronomie scheint sich die Verbindung mit Sekt und Speisen noch lange nicht durchgesetzt zu haben. Auch die jungen Winzer finden bei dem Festival Beachtung. So beispielsweise Nico Brandner von Griesel, Isabel und Tim Weißbach aus der Strauch Sektmanufaktur, Marc Weinreich und Mathias Aldinger. Sie alle zeigen, was deutsche Sektkunst zu bieten hat. Frankreich als klassischer Schaumweinproduzent von Crémants und Champagner darf in Frankfurt nicht fehlen. Von den acht zugelassenen AOC Crémant Regionen sind die beiden klassischen Regionen aus dem Elsass und Loire vertreten. Neu dabei ist der Crémant aus dem Jura, wo durch die besonderen äußeren Bedingungen sehr eigenständige Schaumwein entstehen. Die Grande Dame „Champagne“ präsentiert sich mit einer besonderen Auswahl namhafter Häuser, wie beispielsweise Deutz, Roederer und einigen Winzerchampagnern. Spanien, mit der weltweit zweithöchsten Produktion von Qualitätsschaumweinen, den Cavas, ist mit den bei Kennern geschätzten Bodegas, u.a. Vilarnau, Gramona und Juvé &Camps eingeladen. Die Schaumweinvielfalt Italiens, ob aus dem Trentino mit Arunda oder den angesehenen Betrieben aus der DOC Franciacorta in der Lombardei wie Bellavista gilt es zu verkosten. Auch in Österreich herrscht Aufbruchsstimmung im Sektbereich. Hier werden mittlerweile zehn Prozent der Grundweine versektet. Als Aussteller beim 2. Sparklingfestival sind u.a. die traditionellen Häuser wie Schlumberger, übrigens der älteste Sekterzeuger Österreichs und Steiniger vertreten. Bisher weitgehend Unbekanntes bieten die Crémants aus Luxemburg. Neues gibt es aus England, Portugal , Slowenien und Südafrika zu entdecken. Das 2. Internationale Sparkling Festival in Frankfurt soll sowohl Schaumweinliebhaber als auch neugierige Weinbegeisterte ansprechen. Sie alle werden die schäumende Welt mit ihrem wunderbaren Facettenreichtum aus unterschiedlichen Anbauregionen vergleichen und genießen können. Location: Villa Kennedy, 5* Hotel Frankfurt am Main Termin: 03.06.2018 14.00-16.30 Uhr ausschließlich für Fachbesucher (Sonderkonditionen Anmeldung: info@sparklingfestival.de) 16.30-20.00 Uhr für Endverbraucher (Eintritt 59€, für Frühbucher 49€) Ticket ab März erhältlich unter www.sparkingfestival.de (Online-Anmeldung erforderlich)

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.