Registrieren Anmelden

In Österreich wurden Jahr 2018 laut den nun veröffentlichten, offiziellen Daten des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) 2,75 Mio. hl Wein erzeugt. Die Erntemenge habe damit um knapp 11 Prozent über der des Vorjahres gelegen. Das seien rund 24 Prozent mehr als der Ernte-Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre, berichtet die Österreich Weinmarketing (ÖWM). Der Jahrgang 2018 werde somit nicht nur aufgrund der frühesten Lese aller Zeiten, sondern „auch aufgrund der erfreulichen Menge und Qualität in Erinnerung bleiben“.

Entgegen den ersten, statistisch hochgerechneten Ernteschätzungen sei das endgültige Ergebnis der Weinerntemenge 2018 aber geringer als erwartet ausgefallen. Der Mengenzuwachs von knapp 270.000 hl ergebe sich aus höheren Erträgen des größten weinbautreibenden Bundeslandes Niederösterreich mit einem Plus von 15 Prozent sowie aus den Zuwächsen im Burgenland mit sieben Prozent sowie in Wien mit einem Plus von zehn Prozent. Die starken Niederschläge während der Blütezeit und der Selektionsaufwand nach dem Regen Anfang September hätten laut ÖWM hingegen in der Steiermark zu einer um sechs Prozent geringeren Ernte als 2017 geführt.

(uka / Foto: ÖWM)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.