Registrieren Anmelden

Am Sonntag 23. April und Montag, 24. April 2017 lädt der VDP das Fachpublikum nach Mainz zur Weinbörse, nach eigenen Angaben die weltweit größten Fachmesse für deutsche Spitzenweine.

Dort verschaffen sich die Weinprofis einen umfassenden Überblick über die Guts- und Ortsweine, Weine aus den Ersten Lagen sowie die Neuerscheinungen des Jahrgangs 2016, sichern sich ihre Kontingente und stellen ihre Portfolios zusammen.

Die trockenen Spitzen der Klassifikationspyramide, die Großen Gewächse, reifen noch bis zum September. Interessanterweise unterstreiche eine Statistik der Herkunftsangaben bei den Qualitätsweinanstellungen in Rheinland-Pfalz die vom VDP initiierte privatrechtliche Klassifikation der Weinbergslagen, teilte der Verband mit. Demnach würden fast 80 Prozent aller Weine aus den Anbaugebieten in Rheinland-Pfalz eine regionale Herkunftsangabe tragen, die dem Gutswein entspreche. Nur 10 Prozent der Weine würden mit Einzellagenangabe vermarktet. Auch das Segment der Ortsweine würde sich weiter vergrößern.

Am Sonntag, 23. April öffnet die Weinbörse in der Mainzer Rheingoldhalle, Rheinstr. 66, von 10 bis 18 Uhr, am Montag, 24. April von 10 bis 17 Uhr. Zutritt erhalten ausschließlich Fachbesucher. Der Eintritt ist kostenfrei. Rund um die Weinbörse haben die Veranstalter ein Rahmenprogramm in Mainzer Restaurants organisiert.

(uka / Bild: VDP)

 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.