Registrieren Anmelden

Der berühmte „Pingus“-Weinmacher Peter Sisseck aus Spanien will höchstwertigen Fino-Sherry produzieren. Dazu hat der aus Dänemark stammende Sisseck drei „Solera“-Fassreihen mit insgesamt 400 Fässern sowie acht Hektar Weinberge von den Bodegas Juan Piñero in Sanlúcar de Barrameda in Cádiz gekauft. Sie liegen in den Pago Balbainas, einem der ältesten und berühmtesten Areale der Sherry-Region Jerez, in einer Höhe von 92 Metern sind meerwärts gerichtet.

Bereits seit fast einem Jahrzehnt habe Sisseck davon geträumt, Sherry zu prdouzieren, erklärte er „Drinks Business“ seine Beweggründe. Für ihn sei es die logische Weiterentwicklung seiner Rontwein-Arbeit auf den Kalkböden der Region Ribera del Duero sowie Saint Emilion im Bordelais. Bei diesem Projekt arbeitet er mit Carlos del Rio Gordon-Diez zusammen, einem Verwandten der Eigentümer des renommierten Sherry-Produzenten Gonzalez-Byass.

Sisseck betonte, seine Fino-Sherry würden nicht in großer Menge, aber auch nicht „zu astronomischen Pingus-Preisen angeboten werden“. Die Arbeit sei aber noch in einem frühen Stadium. Dennoch würden die ersten Flaschen wahrscheinlich im kommenden Jahr angeboten werden. Der Name des Fino steht noch nicht fest.

(uka / Foto: Peter Sisseck)

 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.