Registrieren Anmelden

Die ökologisch bearbeitete Rebfläche in Italien wächst rasant: Laut Zahlen der EU stieg sie im Jahr 2016 um 24 Prozent auf 101.290 Hektar. Damit stieg ihr Anteil auf 16 Prozent aller Weinberge in Italien. Rund 65.000 Hektar seien bereits zertifiziert worden, weitere 37.000 Hektar befänden sich derzeit in der Umstellung. 

Der höchste Anteil an Bio-Rebflächen befindet sich derzeit in Sizilien: Die 39.000 Hektar auf der Insel machen 38 Prozent aller biologisch bewirtschafteten Weingärten in Italien aus. Apulien folgt laut den Zahlen mit 15 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von der Toskana mit zwölf Prozent. 

Im Norden des Landes ist der Bio-Anteil deutlich kleiner. In der Lombardei werden rund 14 Prozent der Weinberge ökologisch bewirtschaftet, in Trentino-Südtirol sind es 6,8 Prozent, im Piemont 6,1 Prozent, in Venetien 5,2 Prozent sowie im Friaul 4,2 Prozent.

(uka / Foto: gemeinfrei)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.