Registrieren Anmelden

Der französische Malbec-Pionier Georges Vigouroux ist vor wenigen Tagen im Alter von 83 Jahren gestorben. Der bekannte Weinmacher gilt zudem als eine der wichtigsten Personen, die das Anbaugebiet Cahors im Südwesten Frankreichs nach den Reblausschäden zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder zum Leben erweckten. Die wichtigste Rotweinsorte dort ist der Malbec, der dort die Namen Côt oder Auxerrois trägt. Im Jahr 1971 kaufte Vigouroux im damals lediglich 440 ha umfassenden Cahors das Château de Haut Serre und rekultivierte die lange verlassenen Weinberge. Mit seinen großen Erfolgen entstanden dort viele weitere neue Betriebe und brachten so den Weinbau zurück.

1983 kaufte er das Hotel Château de Mercuès, erweiterte es mit einem Weingut sowie dem feinen Restaurant „Le Dueze“. Mit diesem Projekt gilt er in Frankreich auch als einer der frühen Pioniere des Weintourismus. Seit etwa zehn Jahren führt sein Sohn das Unternehmen mit insgesamt vier Weingütern.

(uka)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.