Registrieren Anmelden

Die italienische Polizei hat eine Fälscherbande zerschlagen, die rund 11.000 gefälschte Flaschen des berühmten Supertoskaners Tiganello von Antinori in Deutschland, Italien und Belgien verkaufen wollten. Neun Personen stehen unter Verdacht. Der mutmaßlich Verantwortliche sitzt in Untersuchungshaft, zwei erhielten Hausarrest. Gegen sechs weitere Personen werde ermittelt, berichtet die Staatsanwaltschaft in Parma.

Laut Weingut Antinori seien die Flaschen mit gefälschten Etiketten der Jahrgänge 2009, 2010 und 2011 ausgestattet gewesen. Sie hätten aber einen billigen, bislang unbekannten Wein enthalten. Die Ermittler seien den Betrügern aufgrund des Hinweises einer Druckerei in Pistoia auf die Spur gekommen, berichten lokale Medien. Dort sollten 4.500 Etiketten der drei Jahrgänge gedruckt werden. Allerdings habe das Rückenetikett einen Schreibfehler enthalten: Statt „altitudine“ (Höhe) hätten die Fälscher „altidudine“ geschrieben.

(uka)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.