Neu registrieren Anmelden

Giuseppe Rinaldi, einer der bekanntesten und renommiertesten Barolo-Winzer im Piemont, ist vor wenigen Tagen im Alter von 70 Jahren gestorben. Der approbierte Tierarzt stieg im Jahr 1967 im Alter von 29 Jahren ins Familienweingut ein. Seit 1993 hatte er seine Barolos unter den Namen Brunate, Le Coste sowie Cannubi San Lorenzo und Ravera vermarktet.

Rinaldi, den seine Freunde „Beppe“ nannten, hat niemals seinen traditionell-eleganten Stil mit langen Nebbiola-Standzeiten und dem Reifen in slowenischen Fässern verändert. Gegenüber schnell zugänglichem Barolo war es bis zuletzt sehr skeptisch. Seine Arbeit sowie seinen Stil führen seine Töchter Marta und Carlotta Rinaldi weiter.

(uka)

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.