Registrieren Anmelden

Zwei Jahre nach der ersten Ausgabe, die mit dem „Gourmand World Cookbook Award 2017“ als bestes deutsches Weinbuch ausgezeichnet wurde, ist die zweite Ausgabe von „So kochen junge Winzer“ erschienen. Im Wein-Kochbuch der „Generation Riesling“ stellen wieder rund 60 junge Winzerinnen und Winzer ihre Lieblingsrezepte vor und empfehlen dazu einen passenden Wein aus ihrem aktuellen Sortiment. Die zweite Ausgabe wurde gegenüber der ersten gestalterisch nochmals deutlich aufgewertet und enthält jetzt auch professionelle Food-Fotos, die Appetit auf die leicht nachzukochenden Gerichte machen.

In der „Generation Riesling“ haben sich rund 600 junge deutsche Winzerinnen und Winzer bis 35 Jahre zusammengeschlossen. Damit ist die Vereinigung, die 2006 vom Deutschen Weininstitut ins Leben gerufen wurde, die größte Jungwinzer-Organisation der Welt. Die Mitglieder sind hochqualifiziert, konsequent qualitätsorientiert und international erfahren. Sie tauschen sich untereinander aus und präsentieren ihre Weine – beileibe nicht nur Riesling – alljährlich auf zahlreichen Veranstaltungen für Handel, Gastronomie und Medien.

Unter den Mitwirkenden sind diesmal auch zwei ehemalige Majestäten: Laura Lahm aus Rheinhessen war Deutsche Weinprinzessin 2017/2018, Julia Baltes (geb. Bertram) von der Ahr war Deutsche Weinkönigin 2012/2013. Die Rezepte sind so unterschiedlich wie die Winzerzinnen und Winzer selbst und bieten ein breites Spektrum – von der einfachen Mahlzeit für jeden Tag bis zum raffinierten Festtagsschmaus. Dabei ergibt sich eine bunte Mischung aus Fleisch-, Fisch-, Gemüse- und Pilzgerichten, mitunter auch mal asiatisch oder orientalisch angehaucht: Die Vielfalt reicht von Salaten, Pasta, Quiches und Burgern über Klassiker wie Wiener Schnitzel und Sauerbraten bis zu ausgefallenen Rezepten wie Rehrücken mit Haselnusskruste oder flambierten Jakobsmuscheln mit Rieslingschaum.

„So kochen junge Winzer“ ist Koch- und Weinbuch in einem und gibt einen Einblick in die Weinkultur und die typische Küche einer Region und sogar eines Weinguts. Die mitwirkenden Winzerinnen und Winzer kommen aus fast allen heimischen Anbaugebieten und sind gemäß ihrer Herkunft im Buch verzeichnet. Jedes Weinbaugebiet wird am Beginn des jeweiligen Kapitels kurz vorgestellt; danach erscheinen die Weingüter jeweils in der Reihenfolge der Rezeptkategorien mit ihrem Gericht, ihrem Kurzporträt und ihrer Weinempfehlung.  

Das modern gestaltete, reich bebilderte Buch wurde publiziert vom Verlag Edition graafmann & schreck in Erlangen und kostet 24,90 Euro.

(CS; Bild: Wein-Plus)

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.