Registrieren Anmelden

Der Weinkonsum in Frankreich wird innerhalb der nächsten drei Jahre weiter sinken, während der weltweite Verbrauch leicht ansteigen wird. Das ist das Ergebnis einer Studie der Weinmesse Vinexpo und des Marktforschungsunternehmens International Wine and Spirit Research.

Wie französische Medien berichten, sollen die Franzosen laut der Studie im Jahr 2020 rund 13 Prozent weniger Wein trinken als 2013. Von 100 Litern pro Kopf 1975 sei der Wein-Durchschnittsverbrauch in Frankreich auf 47 Liter 2016 gesunken und werde 2020 nur noch 43,63 Liter betragen. Am stärksten sei der Einbruch mit 12,47 Prozent innerhalb der letzten drei Jahre bei Rotwein, der Weißweinkonsum habe im selben Zeitraum um 4,26 Prozent abgenommen. Zuwächse gebe es dagegen bei Roséwein (plus 0,52 Prozent) und Schaumwein (plus 4 Prozent).

Entgegen der Entwicklung in Frankreich habe der Weinverbrauch weltweit gemäß der Studie 2016 um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr leicht zugenommen.

(CS / lefigaro.fr / liberation.fr; Bild: 123RF / Brandon Bourdages)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.