Registrieren Anmelden

In diesen Tagen beginnt in der Pfalz und Rheinhessen bereits die Erntezeit: Zunächst werden die Trauben für den Federweißen gelesen. In den anderen Anbaugebieten würde die Lese frühreifer Sorten wie Solaris oder Ortega für die beliebte Spezialität ebenfalls in Kürze starten, teilte das Deutsche Weininstitut (DWI) mit.

Die Hauptlese für die Weinbereitung startet demnach voraussichtlich Mitte bis Ende September, abhängig von der Traubenreife und der geografischen Lage der Region. Der frühe Erntebeginn hatte sich schon nach der frühzeitigen Rebblüte angekündigt, die in diesem Jahr bereits zu Anfang Mai einsetzte. Erfahrungsgemäß sind die Trauben etwa 100 Tage nach der Blüte reif für die Lese.

Der Entwicklungsstand der Reben sei bislang „sehr zufriedenstellend“, schreibt das DWI. Die kräftigen Niederschläge im August hätten die Wasservorräte in den Weinbergen wieder aufgefüllt, die bis dahin in einigen Regionen zum Teil völlig aufgebraucht waren. Dabei sind in einigen Regionen wie im Rheingau allerdings schwere Schäden durch Hagelschlag in einigen Lagen entstanden.

(uka / Foto: Deutsches Weininstitut)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.