Registrieren Anmelden

 

Viele Jahre lang galt Cognac als altmodisch und erzeugte kaum Interesse. Nun folgt das Comeback: Das Bureau National Interprofessionnel du Cognac (BNIC) meldet erstaunliche Wachstumszahlen der Erzeuger. Demnach haben die Cognac-Häuser ihren Mengenabsatz in den vergangenen zwölf Monaten weltweit um 10,2 Prozent steigern können, der Umsatz stieg sogar um 15,2 Prozent. Ingesamt erzielte die Branche dabei einen Wert von mehr als drei Milliarden Euro.

Einer der wichtigen Umsatztreiber ist für die Cognac-Erzeuger der europäische Markt. Hier stieg das Wachstum um 8,1 Prozent im Wert und um 10,2 Prozent in der Menge. Innerhalb der EU wurden laut den Zahlen des BNIC 42,1 Millionen Flaschen verkauft. Der wichtigste Handelspartner in der EU war den Zahlen zufolge Deutschland: Hier wurden satte 22,2 Prozent mehr Flaschen verkauft als im Jahr zuvor. Noch deutlicher fiel das Wachstum in Russland und den baltischen Staaten aus: Dort legte der Cognac mengenmäßig um 73,2 Prozent zu.

Vor allem gereifte Cognacs wurden weltweit nachgefragt: Laut BNIC stieg die Menge der verkauften Flaschen dieser Kategorie um satte 24,2 Prozent.

(uka / Foto: Wikipedia)


 

.

 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.