Registrieren Anmelden

Der Barolo-Pionier Beppe Colla, Inhaber des Weinguts Poderi Colla, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. In den 1960-er Jahren schuf er als Vordenker mit Verbündeten wie Renato Ratti, Gildo Cavallotto und weiteren Produzenten die Grundlagen und geografischen Grenzen einer neuen DOC, die heute als Barolo DOCG weltberühmt ist.

1949 beendete er sein Weinbaustudium an der Scuola Enologica in Alba. Zunächst arbeitete er als Weinmacher für die Casa Vinicola Bonardi, bis er 1956 das Weingut Cavalier Prunotto übernahm. Bis 1990 produzierte er dort die oft als herausragend bewerteten Jahrgänge des Barolo Prunotto. Er gilt als einer der ersten Weinmacher, der in den 1960-er Jahren Lagen-Barolo etwa aus dem Weinberg Bussia vermarktete. Ab etwa 990 begann Colla eine Kooperation mit Piero Antinori, dem er das Weingut später verkaufte.

Einige Jahre später gründete er mit seinem Bruder Tino und seinem Neffen Pietro den Familienbetrieb Poderi Colla. 2019 wäre das Jahr seiner 70. Ernte gewesen.

(uka)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.