Registrieren Anmelden

Der weltbekannte italienische Winzer Angelo Gaja aus dem Piemont hat mit seinem Kollegen Alberto Graci aus Sizilien ein Joint Venture am Ätna gegründet. Gemeinsam wollen sie an der Südwest-Seite des Vulkans in Biancavilla mit einem gemeinsamen Betrieb rund 21 ha Weinberge bewirtschaften. Weitere Flächen sollen hinzu kommen, berichtete das sizilianische Informationsportal www.cronachedigusto.it. Derzeit seien die Flächen, so der Bericht, mit den autochtonen Rebsorten Carricante und Nerello Mascalese bestockt. „Es hat mich schon lange interessiert, dort etwas anzufangen“, begründete er dem Portal seine Entscheidung. Graci und Gaja haben sich 2015 kennen gelernt, seitdem hat sich der legendäre Norditaliener oft dort aufgehalten. Gaja und Graci, einer Winzerstars vom Ätna, haben nun zusammen ein Unternehmen gegründet.

Angelo Gajas Tochter Gaia, die auch für das Weingut Ca' Marcanda in der Toskana verantwortlich ist, sagte dem „Wine Spectator“ zu dem Deal: „Wir fanden die Weine vom Ätna schon immer aus vielen Gründen sehr interessant. Die Weine von dort sind komplex, delikat und elegant. Aber wir hätten uns niemals alleine in Sizilien engagiert. Uns fehlt das spezifische, tiefe Wissen, um in dieser Region Wein machen zu können.“ Die Weinberge an der Nordseite des Ätna seien längst sehr teuer, weil dort sehr viele Investoren Flächen gekauft hätten. Diese Hänge galten bislang als eher weniger interessant. Mit diesem Geschäft könnte sich das ändern.

(uka / Foto: Gaja)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.