Registrieren Anmelden

Der Weinabsatz der Châteaux im Bordelais befindet sich derzeit auf einem Allzeittief. Nach Angaben eines Memorandums des Güterverbandes CIVB ist die Situation mit der Corona-Krise sowie dem schleppenden Verkauf der vergangenen zwei Jahrgänge begründet. Würden Weine in der Menge der bislang prognostizierten 4 Mio hl im Lauf der Kampagne bis zum Juli 2020 abgesetzt, würden immer noch 8,5 Mio hl in den Kellern der Güter liegen, heißt es in dem Papier. Dies sei eine Erhöhung der gelagerten Weinmenge um elf Prozent.

Würde sich die aktuelle Situation nicht verbessern, würden der Hochrechnung zufolge Weine in der durchschnittlichen Absatzmenge von 25 Monaten in den Kellern lagern. Dies habe es in den vergangenen 20 Jahren noch nie gegeben. Im Vergleich zum aktuellen Marketing und den Verkäufen sei der Bestand „sehr hoch“, sagte eine Négociant zu „Wine Business“.

(uka / Foto: Wikipedia)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.