Registrieren Anmelden

Künstler IMG_0036Es war meine erste Reise – sogenannte Pensionistenreise – mit deutschen Weinfreunden in deutsche Weingebiete. Inzwischen haben wir so ziemlich alle Weingebiete Deutschlands besucht, und ich habe mich langsam (aber sicher) dem Riesling angenähert. Riesling trocken wird und wurde, von mir immer viel, viel jünger getrunken. Dieser eine, von Künstler, habe ich bis heute aufbewahrt als Zeuge einer Tradition, die bis jetzt – also 12 Jahre lang – gehalten hat. Dieses Jahr findet die Reise wohl nicht statt. Wenn doch, dann leider ohne mich. Wir haben den Termin verschlafen. Als Trost (oder aus Ärger) habe ich mein „Erinnerungsstück“ jetzt geöffnet, vorsichtig, liebevoll, skeptisch. Hat wenigstens der Wein bis heute gehalten? Er hat! Ich bin fast versöhnt und um eine Erfahrung reicher. Ein „alter“ trockener Riesling - bringt er es (oder ihn, den Genuss) noch? Ja, wenn ich mich noch recht an jene Jüngsttage erinnere, ist er inzwischen nicht nur anders, er ist auch besser geworden. Kann nicht sein, sagen wohl meine Weinfreunde, vor allem, weil sie jene Weine der ersten Reise – und auch die aller späteren – längst getrunken haben. Ich habe gelernt, dass der Riesling zwar altern kann, aber nicht altern muss. Doch dann habe ich in einem Blog gelesen: „Riesling kann alles. Auch ist das Alterungspotential der Weine enorm.“ Geglaubt habe ich es nicht. Bis heute, bis ich diese Kombination von Reife und Frische selber erleben durfte. Hochheimer KirchenstückJunge Rieslinge – ich gebe es zu – sind mir in der Regel zu knackig frisch, oft zu verführerisch, manchmal auch zu vordergründig. Es fehlen mir jene Reifetöne, die ich in so manchen „alten Weinen“ zu finden glaube. Nur, was ist schon alt? Muss der Wein wirklich aus den Siebziger-, Achziger oder Neunzigerjahre stammen, um als alt zu gelten. Mag sein, dass gute Rieslinge im hohen Alter noch besser werde . Die Erfahrung konnte ich bisher nie machen, weil niemand Rieslinge so lang lagert Schon meine „mittelalterliche“ Flasche, hier, gilt bei den vielen Jungweintrinkern als zu alt, als steinalt. Vor allem, weil er trocken ist. Mein Fazit: Auch trockene Rieslinge können alt werden – und nicht nur frisch bleiben - sogar noch besser werden,

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.