Registrieren Anmelden

Jedes Kind in Frankreich kennt den berühmtesten Bergeracer, der gar nicht in Bergerac geboren wurde und auch nie dort gelebt hat: Cyrano de Bergerac, den Mann mit der langen Nase. Sein Spott ist berühmt und seine Fantasiereisen zu Mond und Sonne sind legendär. Weltberühmt aber wurde er, seit Gérard Depardieu die Figur auf der Leinwand dargestellt hat. Bergerac als Weinregion hingegen – einst fast so berühmt wie Bordeaux – hat seinen Glanz längst verloren.

Cyrano-Denkmal in Bergerac% dem in einem Schüler-Ritual die Nase jedes Jahr abgeschlagen wird

Ich muss gestehen: während ich schon so oft im Bordelais war, um von Château zu Château zu pilgern, habe ich Bergerac immer links oder rechts liegen lassen, obwohl das Städtchen am Bordeaux-Fluss Dordogne liegt und nur knapp 100 Kilometer von Bordeaux entfernt ist. Erst jetzt verlangt das Programm einer Gruppenreise, in Bergerac Halt zu machen, bevor wir ins „gelobte Land“ St-Emilion und später ins Haut-Médoc einziehen werden. Es ist also nicht mein Verdienst, dass ich jetzt zumindest zwei Weingüter kenne, deren Namen ich zwar schon gelesen, deren Weine aber noch nie getrunken habe. Den direkten Vergleich mit Bordeaux – auch dies gebe ich zu – kann ich nicht vermeiden und es kommt gar nicht so schief heraus!

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.