Registrieren Anmelden

Ein echter Weinfreund spricht nie – oder nur selten – vom Alkohol, viel lieber vom Terroir, von der Nase, dem Gaumen, dem Abgang… Nur wenn das Gleichgewicht mal nicht stimmt, dann wird gemotzt. Zum Beispel: „…im Mund bleiben nur mehr Beerensaft und Alkohol…“ („Vinum“ über Haut-Beauséjour, 2005). Tatsächlich ist die Spannweite des Alkohols beim Wein verhältnismäßig gering. Erst ab 8,5 Volumen-Prozent Alkohol darf man von Wein sprechen, und mehr als 16 Prozent können gar nie erreicht werden (die natürliche Gärung stoppt vorher), es sei denn, der Wein wird aufgespritet (wie zum Beispiel der Portwein). Es geht also um die ominösen 6 Volumenprozent Alkohol, die beim Wein zur Diskussion stehen. An diesen paar Prozenten reiben sich die Meinungen.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.