Registrieren Anmelden

Mit Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Spätburgunder und Lemberger sind in Württemberg gleich fünf Rebsorten für das Große Gewächs zugelassen. Dennoch bleibt die Zahl der jährlich angemeldeten Weine dieser Kategorie ziemlich überschaubar. Lediglich 15 Betriebe sind Mitglied im Regionalverband des VDP, und die meisten von ihnen produzieren längst nicht aus allen zugelassenen Sorten auch wirklich ein Großes Gewächs.

Württemberg gehört zweifellos zu den Regionen in Deutschland, deren Weinqualität in den letzten zehn, 15 Jahren die bemerkenswertesten Fortschritte zu verzeichnen hat. Das gilt hier besonders für die Weißweine. Lange Zeit war es schwer, in der Württemberger Weißweinszene ein halbwegs klares Profil auszumachen. Nur wenigen Produzenten gelangen Weine mit deutlich erkennbarem Herkunftscharakter sowie genügend Substanz und Tiefe, um mit den Nachbarn aus Baden oder der Pfalz mithalten zu können. Dieses Bild hat sich allerdings deutlich gewandelt. Die Weine aus Burgundersorten müssen sich vor jenen aus Baden inzwischen nicht mehr verstecken, und die Rieslinge stehen nur deshalb selten im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit, weil es in dieser Domäne hundertfache Konkurrenz aus Gebieten gibt, die erheblich mehr für Riesling stehen als Württemberg. Wert wären die Weine eine größere Beachtung allemal.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.