Registrieren Anmelden

Die Qualitätsentwicklung schreitet beim Spätburgunder in Deutschland weiter voran. Von insgesamt fast 400 aktuell probierten Weinen schafften es heuer satte 125 Proben auf 88 Punkte oder mehr - vor 10 Jahren waren es im gleichen Zeitraum gerade einmal 42. Neben altbekannten Namen, die seit dieser Zeit oft noch einmal deutlich besser wurden, stehen heute auch reichlich Weingüter in der Bestenliste, von denen die meisten Weinfreunde bis vor wenigen Jahren noch nie etwas gehört hatten, und selbst die meisten Fachleute hätten einen solch rasanten Qualitätsanstieg wohl auch kaum für möglich gehalten. Der macht sich aber nicht nur in der Spitze bemerkbar. Es wäre ein Fehler, nur ein Auge auf die inzwischen - durchaus zurecht - häufig selbstbewusst kalkulierten Topweine zu richten. In den Basissegmenten der engagierten Betriebe finden wir heute eine Fülle überzeugender Spätburgunder, deren Güte sich wesentlich dramatischer entwickelt hat als ihr Preis. Man braucht sich daher nicht weit aus dem Fenster lehnen um zu behaupten, dass es sicher noch nie so viel guten und dabei erschwinglichen Spätburgunder in Deutschland gab wie heute.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.