Registrieren Anmelden

Dienstag, 1. November
SWR Fernsehen, 9.00 Uhr
Wunderschön! Romantisches Neckartal von Lauffen bis Heidelberg
Der Neckar ist ein Ziel für Romantiker: Fachwerkhäuser und mittelalterliche Städtchen säumen seine Ufer, sanfte Hügel und Täler wechseln sich mit malerischen Weinbergen.
Mittwoch, 2. November
3sat, 15.30 Uhr
Handgemachtes
Carsten Romberg aus Roßbach bei Naumburg ist einer von nur noch einhundert Böttchern in ganz Deutschland und der einzige in Sachsen-Anhalt, der Fässer baut, die bis zu 2.700 Liter Wein fassen. Seine Arbeit erfordert körperlichen Einsatz und ist nicht mit der Filigranarbeit des Handschuhmachers und des Holzkünstlers zu vergleichen. Alljährlicher Höhepunkt ist für Romberg die "Saale-Weinmeile". Einmal im Jahr öffnen die Winzer der Saale-Unstrut-Region ihre Straußwirtschaften und laden ein. Romberg macht an diesem Tag Schauböttchern.
Mittwoch, 2. November
SWR Fernsehen, 23.25 Uhr
Kings von Kallstadt
Die "Kings von Kallstadt" erzählen die Geschichte vom Weggehen und Zurückkommen, von Dorfliebe und Größenwahn. Und immer dreht es sich um die Frage "Kann es Zufall sein, dass die Vorfahren des Immobilien-Tycoons Donald Trump und der Heinz-Tomaten-Ketchup-Dynastie aus dem gleichen Pfälzer Dorf kommen?" Genauer gesagt: aus dem 1.200 Seelen starken Kallstadt. Von dort stammt auch die Autorin Simone Wendel. Sie hat sich auf eine filmische Spurensuche begeben. Und die beginnt natürlich - gestärkt durch Pfälzer Wein und Saumagen - bei allerlei Besonderheiten ihres Heimatdorfs.
Die große Überraschung und das größte Abenteuer des Films: Der Reise der Kallstadter zur Steuben-Parade nach New York. Die findet für Pfälzer Winzer zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt statt: mitten in der Weinlese. Mit dem ihnen eigenen Improvisationstalent meistern sie das deutsche Defilee über die Fifth Avenue. Mit Weinprinzessin, einem mit Luftballons gefüllten Saumagen und dem Weingott Bacchus, der - obwohl verboten - echten Wein ausschenkt. Und vorneweg läuft John Trump, ein Cousin von Donald, einer, der seine Pfälzer Wurzeln nie verleugnet, nie verloren hat. Wenn das keine Familienzusammenführung ist!
Donnerstag, 3. November
WDR Fernsehen, 14.30 Uhr
Die Ostküste der USA - Big Apple und Meer
Delaware ist bekannt als Steuerparadies, aber an seiner Küste wachsen auch ausgezeichnete Weine. Peggy Raley fing mit wenigen Rebstöcken an und musste erst noch dafür sorgen, dass Weinanbau in dem puritanischen Bundesstaat legalisiert wurde. Heute ist ihr Hof an der gesamten Ostküste bekannt.
Donnerstag, 3. November
Bayerisches Fernsehen, 15.35 Uhr
service: reisen
Entlang der Mosel
"service: reisen" ist unterwegs zwischen Trier und Cochem, entdeckt Winzer und ihre Weine, wandert und wandelt auf den Spuren der Römer, verkostet die leckere Küche der Region und genießt vor allem die sanft-liebliche Landschaft - vom Land und auch mal vom Schiff aus. Eine Entdeckungsreise an die Mosel, einen der schönsten Flüsse Deutschlands.
Die Mosel - das sind mindestens 25 spektakuläre Schleifen, verteilt auf 545 Kilometer Wasserstraße, und jede Menge Burgen. Ob man die Region per Schiff, mit dem Rad oder zu Fuß bereist, neben einzigartigen Weinlagen, einer vielfältigen Kultur und bezaubernder Natur trifft man immer auch auf sehr herzliche Gastgeber. Unter anderem deshalb gehört die Moselregion längst zu den beliebtesten Urlaubsgebieten Deutschlands.
Freitag, 4. November
3sat, 14.00 Uhr
Traumorte – Santorin
Die griechische Kykladen-Insel Santorin ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Doch nicht nur Touristen, sondern auch Köche, Künstler und Winzer Santorins lieben ihre Insel.
Freitag, 4. November
SWR Fernsehen, 18.15 Uhr
Fahr mal hin
Vom Deutschen Weintor zum Rhein
Start ist in Schweigen am Deutschen Weintor. Dort trifft "Fahr mal hin" Menschen wie Heiko Walter, einen deutschen Winzer, der jenseits der Grenze in Frankreich Weinbau betreibt und - es lebe die Liebe - mit einer Französin verheiratet ist.
Freitag, 4. November
SWR Fernsehen, 20.15 Uhr
Unterwegs im Weinland Rheinhessen
Rheinhessen - das heißt: Weinberge, soweit das Auge reicht. Es ist das größte Weinanbaugebiet Deutschlands. Nur in fünf der 136 rheinhessischen Gemeinden gibt es keinen eigenen Weinanbau. Was die Landschaft prägt, prägt natürlich auch die Menschen. Wein ist hier mehr als nur ein wunderbares Getränk: Wein ist Alltagskultur, Lebensinhalt, Beruf und Berufung, Kunst und Forschungsobjekt, Nebenerwerb und vieles mehr. Moderator Jens Hübschen macht sich auf, dieses Weinland zu erforschen.
Er trifft die amtierende rheinhessische Weinkönigin, erfährt, dass es Wein etwa in Ingelheim schon mindestens seit Karl dem Großen gibt, lernt einen Künstler kennen, der mit Rotwein malt, erlebt eine "Weinsafari" und lässt sich kulinarisch wie ein alter Römer in einer der legendären rheinhessischen "Kuhkapellen" verwöhnen. Zudem begegnet er drei Winzerinnen am berühmten roten Hang in Nierstein, kostet rheinhessischen Sekt und "orangenen" Wein und erforscht die seltsamen weißen Weinberghäuschen.

 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.