Registrieren Anmelden

Seit dem 1. Januar 2009 gelten in Europa neue Spielregeln für die Produktion, Kontrolle und Kennzeichnung von Erzeugnissen aus biologischer Landwirtschaft. Die Erwartungen an die neue EU-Gesetzgebung waren hoch. Die Befürchtungen jedoch, dass die Biovorschriften verwässert werden könnten, waren weitaus größer als die Hoffnungen auf eine Verbesserung der Situation für Verbraucher und Erzeuger. Markus Blaser hat sich durch die alten und neuen EU-Bioverordnungen gekämpft und stellt die wichtigsten Änderungen bei Pflanzenproduktion, Verarbeitung und Kennzeichnung vor.

Gesetzliche Grundlagen

 

  • EG 834/2007: Basisverordnung
  • EG 889/2008: Durchführungsverordnung

Die Gesetzestexte können anhand ihrer Nummer in mehreren Sprachen auf der Webseite http://eur-lex.europa.eu/de/index.htm gefunden und kostenlos heruntergeladen werden.Für die Weiterentwicklung des EU-Rechts ist der Ständige Ausschuss für ökologischen/biologischen Landbau die zentrale Instanz. Er besteht aus Vertretern der Mitgliedsländer und entscheidet zuhanden der EU-Kommission mit qualifiziertem Mehr über neue Regelungsvorschläge.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.