Registrieren Anmelden

Über die drei Léoville-Châteaux wurde schon viel geschrieben, auch von mir im Barton 1997„Getrunken“. Eigentlich ist (fast) alles gesagt. Auch von der Gilde der Weinkritiker, welche das Weingut regelmässig mit vielen Punkten bekränzten. Parker von 1997 bis heute: 86, 91, 88, 95, 92, 92, 96, 92+, 94?, 91+, 89+, 92, 93+, 96, 88+, 90-92, 90-92 von hundert Punkten. Eine stolze Bilanz, spiegelt sie doch auch ganz generell das Niveau des jeweiligen Jahrgang wieder. Ganz deutlich: der Jahrgang 1997 – um den es hier geht – war der schwächste, die bereits legendären „Jahrhundert-Jahrgänge“ (2009 und 2010) die besten – allerdings nicht in die Bereiche von 100 Punkten vorzustossen, welche in diesen beiden Jahren grosszügig vergeben wurden. Gut, Pétrus liegt auf der andern Seite der Gironde (Pomerol) und ist fast ein reiner Merlot-Wein. Léoville Barton hingegen ist Cabernet-Sauvignon dominiert(ca. 70%), mit nur 20 % Merlot und etwas Cabernet-Franc. Da können – auf Grund der Wettersituation (Merlot ist verhälnismässig früh reif, Cabernet spät – schon erhebliche Unterschiede bei den Weinen (rechtes Ufer-linkes Ufer) auftreten. Mich aber interessiert: ist dieser 97er Barton wirklich so viel schlechter als andere Jahrgänge. Auf einen Expertenstreit lasse ich mich ohnehin längst nicht mehr ein; eigentlich vertraue ich nur noch meinem eigenen Empfinden. Ja, ich sollte ihn längst getrunken haben, wie alle Bordeaux-1997. Parker sagt „old!“ nicht etwa „reif“ (mature). Was kann ich mit diesem „alten“ Château Barton noch anfangen? Recht viel! Sehr viel sogar. file_256Er ist dicht, ausdrucksstark, er ist geschmeidig, harmonisch, hat Süsse und ein guter Rest von Frische. Die Weinzeitschrift Vinaria hat ihm 2007 („Zehn Jahre daranch“) 17.5/20 Punkte gegeben und geschrieben: „...birst vor Kraft, im Jahrgangskontext ein Schwarzenegger, sehr individuell, aber dennoch groß…“ Dem kann ich mich anschliessen und bestätigen: sieben Jahre später – mein gut gelagerter und aufgehobene Léoville Barton hat die Ehre gerettet. Wegen seiner guten Flaschenreife? Ich meine eher: wegen der Fragwürdigkeit (fast) jeder Art von Jahrgangs-Generalisierung im Bordelais.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.