Registrieren Anmelden

Bécade 1996Man vergisst sie gerne, die beiden Appellationen im Médoc, die keinen der 1855 klassifizierten Weine vorweisen können. Listrac und Moulis sind die wenig geliebten Kinder des Médoc, die sich nicht gegen die Krösusse entlang der Gironde durchsetzen können. Clarke – mit dem Haus Rothschild verwandt – vermochte fast als einziges Weingut internationalen Ruf zu erlangen. Doch selbst bei diesem Prestigegut setzt der Erfolg (reputationsmässig) nur zögerlich ein.

Man will nicht wahrhaben, dass es ausserhalb von Margaux, St-Julien, Pauillac und St-Estèphe auch Wein gibt, auch guten. Selbst mit dem Status Cru Bourgeois lässt sich bestenfalls im Genussbereich, nicht aber in der oberen Liga einen Namen machen. La Becade ist ein Cru Bourgeois aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon (ca. 60%) und Merlot (40%), also klassisch für das Médoc. Parker hat ihn einmal erwähnt 1994 (mit 74-76 Punkten), Gabriel nimmt ihn nicht zur Kenntnis und Hachette erwähnt nur „Haut de la Bécade“, das bereits in der Appellation Pauillac liegt.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.