Registrieren Anmelden

[caption id="attachment_662" align="alignright" width="225"]13 Weinflaschen der Crus Bourgeois du Médoc 13 Weine gab es bei der Präsentation der Crus Bourgeois du Médoc zu verkosten.[/caption]

Es war buchstäblich eine Handvoll Weinjournalisten, die Emily Albers von der gleichnamigen PR-Agentur Ende vergangener Woche ins Restaurant "Emma Metzler" nach Frankfurt eingeladen hatte. Dort präsentierte Frédérique Dutheillet de Lamothe, die Direktorin der Alliance des Crus Bourgeois du Médoc, die offizielle Weinselektion des Jahrgangs 2011 und erläuterte das neue Qualitätssystem der Winzervereinigung aus Bordeaux.

Zunächst durften wir frei die mitgebrachten 13 Rotweine probieren, die aus fast allen der acht für die Crus Bourgeois zugelassenen Appellationen stammten: je zwei aus Médoc, Haut-Médoc, Listrac-Médoc, Margaux, Moulis und Saint-Estèphe sowie einer aus Paulliac; aus Saint-Julien war kein Wein vertreten. Alle Weine lagen - sofern der Endverbraucherpreis bekannt war - im Bereich zwischen zehn und 25 Euro, und die verschiedenen Rebsorten-Zusammensetzungen (Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Petit Verdot) und Bodenstrukturen (Lehm, Kalkstein, Kies) ließen sich sensorisch durchaus gut differenzieren. Insgesamt war die Qualität der Weine sehr erfreulich!

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.