Registrieren Anmelden

Vergessen Sie alles, was die Schulweisheit so von sich gibt, denn 2003 war alles anders. Informieren Sie sich gut, bevor Sie den Jahrgang subskribieren, denn so ungleichmäßig war noch nie ein Jahrgang der jüngeren Vergangenheit.

Der Jahrgang bescherte nicht nur Wien (mit 37 Komma irgendwas), sondern auch Bordeaux den absoluten Tempertaturerekord seit Beginn der Aufzeichnungen: 40,7°C zeigte das Themometer am 4. August in Mérignac, wo Wetterstation und Flughafen liegen. Allerdings war es in Bordeaux nicht ganz so trocken wie in Südfrankreich. Bevorzugt waren eindeutig jene Lagen, deren Terroir mehr Lehm als Kies enthält, aber sonst hielten sich die Weine an keine Faustregel. Normalerweise sollte man meinen, dass ein Hitzejahr eher ein Rot- als ein Weißweinjahr ist. 2003 sind aber die weißen - trocken wie edelsüß - brillant und wesentlich gleichmäßiger als die Roten. Ebenso könnte man meinen, dass es eher ein Cabernet- als ein Merlotjahr ist, es gibt aber erstaunlich viele charmante Weine am rechten Ufer, wo der Merlot traditionell die Vorherrschaft hat.


Allgemein liest man, dass Pomerol die enttäuschendste Appellation war (das bestätigen unsere Notizen) und St-Estèphe die erfolgreichste. Letztes kann ich nur zur Kenntnis nehmen, denn in den Verkostungen der Union des Grands Crus gab es nur vier Weine aus dieser Appellation (besonders gut: Phélan-Ségur und Cos Labory). Weitere Verkostungen (wie auch die große Cru-Bourgeois-Probe in Margaux) fielen leider einer Imponderabilie zum Opfer, die halt auch zum Leben eines Weinjournalisten gehören: Eine Fischvergiftung (das Château zu nennen, auf dem wir die nicht mehr ganz taufrische Aloze vorgesetzt bekamen, verbietet die Höflichkeit) sorgte für einen sehr unpässlichen Tag im Médoc. (Anthony Barton kommentierte die Situation mit seinem unnachahmlich britischen Humor: "Well, you know, we hate journalists!": Wissen Sie, wir hassen Journalisten!)

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.