Registrieren Anmelden

Der in der norditalienischen Lombardei beheimatete Bonarda ist einer der vielseitigsten Rotweine überhaupt - und zugleich wohl einer der unbekanntesten. Es gibt ihn von frisch, knackig-saftig und oft zart süßlich bis reif, konzentriert, trocken und tanninreich in allen denkbaren Facetten. Viele davon sind leicht moussierend, was so manchen Rotweintrinker zunächst irritieren dürfte. In Italien haben perlende Rotweine gehobener Qualität jedoch eine lange Tradition. Ein erstklassiger Bonarda frizzante kann ein herrliches Getränk sein. Die häufig vorhandene, leichte Restsüße bildet ein ideales Gegengewicht zur natürlichen Herbheit der Croatina-Traube, aus der Bonarda nahezu ausschließlich gekeltert wird. Wer dem bittersüßen Charme eines frischen, leicht schäumenden Bonarda einmal verfallen ist, kommt davon nicht mehr los. Gleichwohl gibt es den Bonarda aber auch vollkommen kohlensäure- und zuckerfrei, dafür meist kräftig, dunkel, tanninreich und bemerkenswert alterungsfähig. Ist Ersterer bestens geeignet, die letzten warmen Herbsttage auf der Terrasse zu genießen, wärmt einem Letzterer an den dunklen, trüben Abenden, die uns zwangsläufig bevorstehen, Herz und Magen - auch als Begleiter
zu herbstlichen Schmorgerichten.
 
110 Weine haben wir für dieses BEST OF probiert. Die besten finden Sie hier als übersichtliches PDF-Dokument.
 

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.