Registrieren Anmelden

Der Barolo sei der König der Weine, heißt es, und heute ist man mehr denn je geneigt, dem zuzustimmen. Nicht nur, weil er so majestätisch ist mit all seinem Reichtum, seinen massiven Tanninen und seiner Kraft. Er ordnet sich auch niemals unter.

Guter Barolo lässt sich nicht nebenher trinken, er fordert Aufmerksamkeit, Geduld und Verständnis wie kaum ein anderer Wein auf dieser Welt. Vor allem seine Tannine werden oft missverstanden. Sie sind auch und gerade in erstklassigem Barolo häufig enorm präsent und schrecken unerfahrene Weintrinker eher ab. Dabei ist gesundes Barolo-Tannin niemals spröde, sondern straff und auf eine mundwässernde Art adstringierend. Ihm und der natürlichen Säure des Nebbiolo, aus dem ein Barolo zu 100 Prozent gekeltert sein muss, ist es zu verdanken, dass dieser mächtige Wein in den Händen guter Produzenten nie schwer wirkt, sondern rassig und aufregend – und das ungeachtet des Stils.

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.